0

Muttermale mit natürlichen Mitteln entfernen

Muttermale sind in der Regel gutartige Veränderungen der Haut. Sie werden in diverse Kategorien unterteilt. Ihre typische, braune Färbung bekommen sie durch den Hautfarbstoff Melanin. Oftmals befinden sie sich an unauffälligen Stellen, manchmal sind sie allerdings auch sehr präsent. Bevor Sie über Möglichkeiten der Entfernung nachdenken, sollten Sie Ihre Muttermale durch einen Hautarzt kontrollieren lassen. Dieser kann feststellen, ob sie ungefährlich sind. Sollten Sie Veränderungen bei Ihren Muttermalen feststellen, sollten Sie immer einen Hautarzt aufsuchen.

entfernen Muttermal, Entfernen Sie das Mutterma

Welche Hausmittel können helfen?

  1. Knoblauch

Knoblauch ist momentan geradezu Trend. Auf Instagram wird er immer wieder für die schnelle und wirksame Behandlung von Pickeln angepriesen. Fakt ist, dass er antibakterielle Wirkstoffe hat. Um die Kraft des Knoblauchs für die Entfernung von Leberflecken zu nutzen, verarbeiten sie eine Zehe zu einer Paste. Diese tragen sie auf das Muttermal auf. Am besten ist es die Paste über längere Zeit einwirken zu lassen. Innerhalb einiger Tage soll es durch die Nutzung dieser Methode zu einem Erfolg kommen.

  1. Apfelweinessig

Auch Apfelweinessig ist schon lange auf dem Trendradar. Besonders bei Diäten soll er helfen und die Verdauung aktivieren. Auch andere gesundheitsfördernde Wirkungen soll er haben. Bei der gezielten Anwendung auf Muttermalen sollen die in ihm enthaltenen Säuren helfen, den Leberfleck aufzulösen. Mit einem Wattestäbchen kann er einfach auf die gereinigte Haut aufgetragen werden. Auch hier ist ein wenig Geduld gefragt.

  1. Honig

Die Kraft des Honigs wird z. B. gerne für die Behandlung trockener und rauer Lippen genutzt. Seine antibakterielle Wirkung ist lange bekannt. Auch der Honig wird direkt auf das Muttermal aufgetragen und soll dieses so schonend entfernen. Der Honig sollte etwa eine Stunde einwirken können, bevor er wieder entfernt wird. Innerhalb einer Woche kommt es angeblich zu ersten Ergebnissen.

  1. Aloe Vera Gel

Aloe Vera Gel ist ein Wundermittel bei Sonnenbränden. Seine kühlenden Inhaltsstoffe bringen schnell Linderung. Auch für die Entfernung von Muttermalen soll es wirksam sein. Idealerweise wird das Aloe Vera Extrakt direkt auf dieses aufgetragen. Nach einer Einwirkzeit von einigen Stunden kann es wieder entfernt werden. Auch hier ist die regelmäßige Behandlung, bis der Fleck verschwindet, nötig.

Was kann noch helfen?

  1. Natürliche Tinkturen aus der Apotheke

Diverse Tinkturen, die den Leberfleck veröden oder aufhellen sollen, sind in der Apotheke erhältlich. Die verschiedenen Inhaltsstoffe werden so dosiert, dass sie auf Dauer eine Aufhellung erzielen können. Fragen Sie einfach Ihren Apotheker nach der genauen Wirkungsweise.

  1. Bleichcremes mit natürlichen Inhaltsstoffen

Neuste Ergebnisse der Forschung kommen bei Bleichcremes mit natürlichen Inhaltsstoffen zum Einsatz. Ähnlich wie bei den Tinkturen aus der Apotheke werden hier verschiedene Inhaltsstoffe verbunden. Deshalb sind diese Produkte wirksam. Die skinlight Bleachingcreme beispielsweise besteht ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen.

Die Entfernung oder die Aufhellung von Leberflecken mit natürlichen Methoden bedarf immer einer gewissen Zeit. Möchten Sie die sofortige Entfernung, ist der einzige Weg das Wegschneiden, was in der Regel zu Narbenbildung führt. Haben Sie ein wenig Geduld. Erste Ergebnisse zeigen sich wahrscheinlich schon nach kurzer Zeit.

Ob und welche dieser Methoden bei Ihnen zum Erfolg führen, ist schwer zu sagen. Jede Haut ist anders. Sie hat nicht nur unterschiedliche Bedürfnisse, sondern reagiert auch anders. Scheuen Sie sich nicht davor, eine andere Methode anzuwenden. Geben Sie nicht auf. Sie haben die Schönheit Ihrer Haut in Ihren Händen.

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *